Wochenmarkt in Lemgo

Verlagerung des Wochenmarktes in die Breite Straße
BfL sieht viele Vorteile

Lemgo. Der Lemgoer Wochenmarkt weicht seit Jahren auf den Parkplatz „Neues Tor“ aus, wenn der Ratshausplatz wegen städtischer Veranstaltungen genutzt wird. An diesen Tagen fehlen diese Parkplätze im Stadtkern.


Mancher Kraftfahrer hat in der Vergangenheit den Hinweis auf die bevorstehende Sperrung übersehen. Außerdem stellen die Marktbetreiber und viele Kunden immer wieder fest, dass der Platz doch sehr beengt ist. Ratsmitglied Heinz-Werner Dubbert von der BfL ist der Meinung, dass hier auch die typische Marktatmosphäre fehlt. Eine Verlagerung des Wochenmarktes auf die Breite Straße ist seiner Meinung nach eine bessere Lösung.
Die BfL- Fraktion hat die Verwaltung beauftragt, diesen Sachverhalt zu prüfen. Mit dieser Maßnahme würde gleichzeitig auch die Breite Straße wieder mehr belebt.

Die Interessengemeinschaft Breite Straße versucht bereits seit geraumer Zeit diese Straße aus dem Dornröschenschlaf auf zu wecken. Der Kunst- und Kreativmarkt, der an jedem ersten Samstag im Monat während der Sommerzeit stattfindet, lockt immer mehr Neugierige. Im letzten Jahr fand erstmalig ein von der Interessengemeinschaft Breite Straße organisiertes Straßenfest statt, das von den Anliegern und der Bevölkerung gut angenommen wurde.

Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sieweke abschließend: Nach dem Motto „Versuch macht klug“ sollten wir die Verlegung des Wochenmarktes angehen, dies natürlich einvernehmlich mit den Anliegern und Marktbetreibern. Kritische Stimmen sollten die Verantwortlichen nicht davon abhalten, einen weiteren Beitrag zur Belebung der Innenstadt zu wagen.

Der Antrag wird am kommenden Dienstag, 03. Februar 2015 (17.30 Uhr, Rathaus) im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung beraten.