Betreff: Bürgerantrag Zebrastreifen für die Uferstraße

 

Sehr geehrter Herr Baier,

hiermit möchten wir einen Bürgerantrag für einen Zebrastreifen in der Uferstraße Hörstmar stellen.

.......................................................................................................................................

.......................................................................................................................................

 

Fußgängerüberweg (FGÜ) an der Uferstraße (K26) in Lemgo-Hörstmar 

In der Verkehrsausschusssitzung der Stadt Lemgo am 14.02.2018 ist ausführlich darüber diskutiert worden. Mit dem Ergebnis: Der Bürgerantrag wird  an den Kreis als Straßeneigner weitergeleitet. Laut Herrn Baier (Stadt Lemgo, Geschäftsleiter Stadtplanung und Bauen) vom 25.04.2018 liegt bisher kein Antwortschreiben vor.

Die Verwaltung der Stadt vertritt die Auffassung, dass die Ergebnisse der Verkehrszählung es nicht hergeben, den von den Bürgern geforderten Zebrastreifen überhaupt errichten zu können. Auszug aus dem Protokoll: "Die Verkehrszählungen liegen außerhalb jeglichen Ermessensspielraumes, welcher die Anordnung eines Fußgängerüberweges rechtfertigen würde."

Dass dies auch durchaus anders beurteilt werden kann geht aus einem Erlass des Verkehrsministeriums hervor.

Erlass vom Verkehrsministerium des Landes NRW vom 07.12.2001: Neufassung der „Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen“(R-FGÜ2001):

Ein Auszug hieraus:
„Der 1999 durchgeführte Modellversuch hat gezeigt, dass FGÜ überall dort eingesetzt werden können, wo ein Bedarf für eine sichere Querung von Straßen durch Fußgänger besteht. Für die Entscheidung über den Einsatz von FGÜ sind daher diese Kriterien maßgebend und nicht die strikte Einhaltung von Grenzwerten der Kfz- und Fußgänger-belastung.
Für Fußgängerüberwege  muss grundsätzlich gelten, dass Fußgängern – unabhängig von ihrer Zahl – ein angstfreies Überqueren der Fahrbahn zu gewährleisten ist.“

Hier der vollständige Erlass des Ministeriums. Klicken Sie folgenden Link an:

Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen

 

Ergänzend dazu noch die sich aus einem Modellversuch ergebenen "Empfehlungen". Klicken Sie folgenden Link an: (15 Sek. für 36 Seiten)

Empfehlungen: Zum Einsatz und Gestaltung von Fußgängerüberwegen