Sonstiges

Gedankenaustausch der BfL-Nordlichter

  • Drucken

Lemgo/Kirchheide. Es war ein erster Versuch und der war wohl gelungen. Eingeladen hatte der Ratsherr Karl Horst Puchert zu einem Treffen der Ortsausschussmitglieder im Lemgoer Norden. Damit diese Runde keine geheime wurde, konnte als Gast auch unser Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sieweke begrüßt werden. Die Themenpalette war recht groß und manche Parallelen in den einzelnen Dorfgemeinschaften konnten festgestellt werden. Oft sind die Sorgen , Wünsche und Ideen für die Ortsteile annähernd gleich. So war dieser erste Gedankenaustausch eine große Hilfe für zukünftige Themen in den Ortsausschüssen.

Folgende Themen wurden angesprochen:

Zunächst ganz spezielle Themen, die nur einen Ortsteil betreffen, wie zum Beispiel der Hickhack zwischen CDU und SPD um die Kirche und das Bürgerhaus in Lüerdissen.

Danach machten sich die Akteure Gedanken über das Leben in den Dorfgemeinschaften unter dem Motto „Haben unsere Dörfer oder der ländliche Raum eine Zukunft?“ Dabei wurde die noch vorhandene Infrastruktur und der Zustand der Straßen und Wege angesprochen. Die beiden geplanten Windräder mit über 200 Metern Höhe bei Brüntorf sind ein Thema, das über die Dorfgrenze Brüntorfs hinaus geht. Auch die Buslinienführung kam zur Sprache. Über allem stand am Ende die Frage: Wie können wir die Menschen weiter an die Ortsteile binden? Wolfgang Sieweke abschließend: Dies war ein guter Anfang, der auch von den BfL-Mitgliedern in den vier weiteren Ortsausschüssen kopiert werden könnte. Die Nordlichter treffen sich wieder am Montag, dem 18. Juni 2018.

 

Das Foto im Restaurant „Im Borke“  zeigt von links Ulrich Schräer (Ortsausschuss Entrup/Leese), Felix-Pascal Brehmeier (Ortsausschuss Lüerdissen), Hubert Rolf, Karl Horst Puchert, Dennis Herrmann, (Ortsausschuss Brüntorf-Matorf-Kirchheide-Welstorf), Wolfgang Sieweke, Fraktionsvorsitzender der BfL, Max Brehmeier (Ortsausschuss Lüerdissen), Monika Pollmann (Ortsausschuss Brüntorf, Martorf-Kirchheide, Welstorf)