Im BfL-Büro sind viele Fotos vom Weihnachtsmann ausgestellt.

Interessenten wenden sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anträge und Anfragen der BfL zum Haushalt 2015

 

Nachzulesen unter dem Button:

 

Aktuelles

Anfragen und Anträge

 

 

Kinderschminken am Büro der BfL

Breite Straße wird wachgeküsst war ein großer Erfolg.

 Herrliches Wetter, viele Neugierige - groß und klein - bevölkerten beim ersten Straßenfest die Breite Straße. „Wirklich ein großer Erfolg“, so BfL-Fraktionschef Wolfgang Sieweke. Viele Akteure waren dem Aufruf der Immobilen-Standort-Gemeinschaft gefolgt. Auch das Büro der BfL stand für jedermann offen. Bei Kaffee und Kuchen wurde geplaudert, weniger über Politik, sondern in erster Linie darüber, wie die Breite Straße langfristig aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden kann. Vor dem Büro hatte die BfL mit Doris Pohl eine Künstlerin engagiert, die viele Kindergesichter mit Fantasie in Fabelwesen verwandelte.

 

 

 

Am Wahlabend: Hat sich das lange Warten gelohnt?

Erst wurde die Europawahl, dann der Kreistag und zum Schluss die Ratswahl ausgezählt

 

Es darf gefeiert werden!!!

Die BfL verließ als eine der letzten Gruppen den Rathaussaal.

Nicht auf den Bildern, aber immer dabei: Der Hoffotograf Karl Horst Puchert

Unser Foto zeigt die entspannten Gesichter der BfL-er.

Hans-Peter und Evelin Klewe, Jörg List, Wolfgang Derwanz, Christel und Wolfgang Sieweke, Heinz-Werner Dubbert, Norbert Rauch, Brigitte Puchert, Ulrich und Angelika Schraer.
Im Hintergrund: das jüngste Ratsmitglied Lasse Huxell (SPD) im Gespräch mit Fritz Niebuhr

 

Geschafft… über 14 Prozent, mit sechs Ratsmitgliedern zieht die BfL in die Wahlperiode 2014 – 2020

 

Von links auf dem Foto schon im Rathaus: Heinz-Werner Dubbert, Felis-Pascal Brehmeier, Ulrich Schraer, Jörg List, Fritz Niebuhr

 

Bange Blicke auf den Laptop, die Verbindung zum Rathaus. Wie werden die ersten Ergebnisse aussehen?

 

Endspurt: Ideen muss man haben

Impressionen vom letzten Einsatz auf der Mittelstraße

 

Drei lebendige Litfaß-Säulen bekommen Zuspruch vom Fraktionsvorsitzenden.

 

Nostalgie: Letzte Fraktionssitzung vor der Wahl

Bis zum guten Schluss, letzte Anweisungen und Absprachen für den Endspurt. Dies immer mit der Frage im Hinterkopf:
Wie wird die Wahl wohl ausgehen, haben wir die richtige Strategie eingeschlagen…

Wolfgang Sieweke, Fritz Niebuhr, Wolfgang Ahrendt, Bernd von Nordheim, Karl Horst Puchert, Ulrich Schraer

 

Da trifft die Aktion „Ja ist denn schon wieder Weihnachten?“ fast in den Hintergrund. Wünsche, Ideen, Meinungen und Kritiken zum Wahlprogramm der BfL wurden am letzten Samstag am Info-Stand erfragt.

In vielen Diskussionen kamen die Bürger immer wieder auf den Entscheid des Landesverkehrsministers zurück, nur ein Teilstück (Entruper Weg bis zur B 238, Rintelner Straße) der geplanten Trasse in Berlin anzumelden.
Kopfschütteln war noch die mildestes Form der Entrüstung. Wir werden einige Sprüche in nächster Zeit ins Netz stellen.
Auch sind wir auf die Diskussion am Montag im Rat gespannt.