Lippe News: Die Post muss in Lemgo bleiben

BfL: Die Post muss in Lemgo bleiben
Unterschriftenaktion läuft gut an

Lemgo. Ein hervorragendes Zwischenergebnis der Unterschriftenaktion „Die Post muss in Lemgo bleiben“ vermeldet jetzt die BfL. In weniger als drei Stunden haben am letzten Samstag mehr als 600 Passanten mit ihrer Unterschrift bekundet, wie wichtig es ist, dass in der Kernstadt weiter eine eigenständige Postfiliale erhalten bleibt.

In Gesprächen wurde immer wieder deutlich, dass die Alte Hansestadt Lemgo weiter eine Filiale mit mehreren Schaltern braucht, um vor allem in Stoßzeiten lange Wartezeiten zu vermeiden. "Dass wir in Lemgo einige kleinere Filialen in den angrenzenden Stadtteilen oder in einem Supermarkt haben, ersetzt nicht die Notwendigkeit, weiter den Erhalt der Poststelle am Ostertor zu fordern."
 
Mit der Aktion, die auch im Internet läuft, wird das Schreiben des Bürgermeisters an die Deutsche Post AG unterstützt. Dieser hatte auf einen Beschluss des Haupt- und Finanzausschuss hingewiesen. Zitat: Die Projektentwickler und auch die anderen Mieter des demnächst umgestalteten Postgrundstückes wären froh und dankbar, wenn die Post weiterhin in dem historischen angestammten „Firmensitz“ arbeiten würde.
Die Unterschriftenaktion der BfL wird so lange fortgesetzt, bis eine endgültige Entscheidung der Post getroffen worden ist.
Weitere Informationen stehen unter www.bfl-lemgo.de