Lippe News: Keine Wahlplakate in der historischen Altstadt

  • Drucken

BfL fordert:
Keine Wahlplakate in der historischen Altstadt

Lemgo. Die BfL würde es begrüßen, wenn die historische Altstadt in Lemgo auf der Mittelstraße und im Bereich des Marktplatzes während des Europa- und Kommunalwahlkampfes von einer Wahlplakatwerbung ganz ausgenommen würde.


In Paderborn konnten Einwohner und auswärtige Besucher vor der Bundestagswahl im Herbst 2013 feststellen, dass in der Altstadt auf der Westernstraße und um den Domplatz keine Wahlplakate das Stadtbild beeinträchtigten. Lediglich Veranstaltungsplakate waren in eingeschränktem Maße zu sehen. In Gesprächen mit Passanten wurde dieses als wohltuend empfunden. 

Während der nächsten Ratssitzung am 14.Februar 2014 soll nach Meinung der BfL über die Maßnahme diskutiert und eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.
Fraktionsversitzender Wolfgang Sieweke: "Wenn diese Aktion positiv aufgenommen wird, können wir bei späteren Wahlen noch einen Schritt weiter gehen. Daher soll geprüft werden, ob neben den überregional aufgestellten Großplakaten im gesamten Stadtgebiet von Lemgo nur noch an markanten Plätzen für alle Bewerber Stellwände zur Verfügung gestellt werden. In der Gemeinde Schlangen ist dies seit vielen Jahren geübte Praxis. Warum sollte es nicht auch in Lemgo klappen."
Weitere Informationen stehen unter www.bfl-lemgo.de