Spende für den Hospizdienst

  • Drucken

„Bürger für Lemgo“ spenden für Hospizdienst

Lemgo. Vor den Sommerferien fand anlässlich des 10-jährligem Bestehens der Wählergemeinschaft „Bürger für Lemgo“ (BfL) ein Straßenfest statt. Dabei kam ein Überschuss des Kuchenbüfett von 300,00 EUR heraus. Dieser Betrag sollte auf jedem Fall einer gemeinnützigen Einrichtung zu Gute kommen.

Seit vielen Jahren  hat sich der ambulante Hospiz- und Palliativ-Dienst in Lemgo zur Aufgabe gemacht, schwerstkranke und sterbende Menschen im letzten Abschnitt ihres Lebens zu begleiten. Vor allem die psychische Leistung der überwiegend ehrenamtliche Mitglieder ist enorm, sie wertschätzen und unterstützen soll diese Spende ausdrücken.

 

Das Foto zeigt die symbolische Übergabe des Schecks vor dem Büro der Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsstelle Lemgo in der Kramerstraße 10. Von Links: Bernd von Nordheim (Vorsitzender der Wählergemeinschaft „Bürger für Lemgo“), Birgit Bleibaum (Koordinatorin der Hospiz-und Palliativberatungsstelle Lemgo) und Wolfgang Sieweke (Vorsitzender der BfL-Fraktion).

 

Merken