BfL-Stellungnahme in der LZ: Bürgerentscheid zur Zukunft der Ostschule

LZ: vom 28.08.2013: 4030 Ja-Stimmen sind zu wenig

 

Bürgerentscheid scheitert an einer zu geringen Beteiligung

Die Stadt wird sich von der Ostschule trennen und sie an die Stiftung Eben-Ezer verkaufen. Das ist die Konsequenz aus dem Ergebnis des ersten Bürgerentscheids in der Geschichte der alten Hansestadt.

Dazu die Stellungnahme der BfL:

„Die Bürger für Lemgo (BfL) werden das Ergebnis akzeptieren,“ sagte Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sieweke. „Auch wenn wir mit der Art und Weise, wie es zustande gekommen ist, nicht einverstanden sind.“ Er persönlich hofft jedoch, dass in Lemgo jetzt der „Schulfrieden“ einkehrt.

(Obiger Beitrag ist dem LZ-Artikel vom 28.08.2013 entnommen.)