Naturschutz und Hochwasserschutz im Einklang

Bürger für Lemgo erkunden die Begaauen.

Trotz Regen und Sturm, aber gut beschirmt traf sich die BfL-Wandergruppe am Braker Schloss. Erstes Biotop: Blick auf die Ölmühle

 

Lienhard Meßling erklärt auf der Begabrücke, dort wo der Abzweig des Wassers zum Schlossgraben verläuft, die erforderlichen Arbeiten zu dem Jahrhundertwerk „Hochwasserschutz Bega“.

 

Halbzeit der Wanderung. Reinhard Bichlmeier erklärt an Hand der Hinweistafel die schützenswerte Auenlandschaft.

 

Lippe News: BfL-Antrag "Sitzgelegenheiten an Bushaltestellen"

BfL stellen Antrag
Gleichen Standard für alle Buswartehäuschen


Lemgo. Wenn ein Fahrgast im Stadtbus von Fall zu Fall an den Haltestellen aus dem Fenster schaut, wird er feststellen, dass nicht alle überdachten Buswartehäuser über den gleichen Standard verfügen. An einigen Haltestellen gibt es Sitzgelegenheiten, an anderen nicht. In Gesprächen mit älteren und vor allem gehbehinderten Menschen kommt immer wieder die Frage auf, warum nicht alle Buswartehäuser in Lemgo mit Sitzgelegenheiten ausgerüstet sind.
 

Unser Foto zeigt die Bushaltestelle der Linie 2 in Matorf am Endpunkt der Vlothoer Straße
Unser Foto zeigt die Bushaltestelle der Linie 2 in Matorf am Endpunkt der Vlothoer Straße

Um sich ein Bild von der Situation zu machen, sind Kommunalpolitiker der „Bürger für Lemgo“ alle fünf Stadtbuslinien abgefahren. Das Ergebnis dieser Bereisung ist, dass sie jetzt dem Rat vorschlagen werden, an bestimmten Standorten eine Nachrüstung durchführen zu lassen.
Dabei wurde berücksichtigt, dass Bushaltestellen an Schulen und Turn- und Sporthallen ausgespart werden sollten, um hier dem Vandalismus entgegen zu wirken. Auch ist festgestellt worden, dass an einigen Standorten aus Platzgründen diese Serviceleistung nicht möglich sein wird.
Den Antragstellern ist bewusst, dass nicht sofort an allen Standorten eine Nachrüstung erfolgen kann. Dies würde sicher die Haushalte von Stadt und Stadtwerken Lemgo übermäßig belasten. Doch Zug um Zug kann nach Meinung des BfL- Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Sieweke in den nächsten Jahren die Beschaffung und Aufstellung der Sitzgelegenheiten erfolgen, zumal in jedem Jahresetat hierfür Gelder zur Verfügung stehen.

 

Lippe News: BfL befürchtet Verkehrschaos während der Baumaßnahmen auf der Gosebrede

BfL befürchtet Verkehrschaos während der Baumaßnahmen auf der Gosebrede
"Im Sommer ist Lemgo dicht "


 Lemgo. Es ist schon gewaltig, welchen Einschränkungen und Behinderungen die Autofahrer und Anlieger im Lemgoer Norden ausgesetzt sind. Zuerst die für viele nicht nachvollziehbare Verkehrsführung während des Baues der Einmündung zum neuen Supermarkt am Entruper Weg und seit Wochen die Umleitungen auf der
B 238, Rintelner Straße, an der Kreuzung Eber-Ezer/Lüerdissen.

 

 

Kaum davon erholt, wird es wahrscheinlich zu einem Supergau in Lemgo kommen, wenn die Baumaßnahmen an der stark befahrenen Gosebrede beginnen.
Die BfL- Fraktion wird die Verwaltung in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses fragen, mit welchen Maßnahmen in der Verkehrsführung sie den absehbaren Beeinträchtigungen für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer entgegen wirken will.
Fraktionschef Wolfgang Sieweke wird beantragen, dass neben einer zeitnahen Berichterstattung in der Presse vor Beginn der einzelnen Bauabschnitte die betroffenen Anwohner persönlich über die Dauer der Beeinträchtigungen und Ausweichmöglichkeiten in Kenntnis gesetzt werden.
Wo gebaut wird, gibt es Einschränkungen. In der Vergangenheit war allerdings die geänderte Verkehrsführung für die Bevölkerung nicht immer nachvollziehbar. Daher möchte die BfL wissen, inwieweit verbindliche Absprachen mit dem Landesbetrieb Straßenbau (Straßen NRW) erfolgen oder erfolgt sind. Diese sollen eindeutig im Verkehrsausschuss dargestellt werden.
Reinhard Bichlmeier, Mitglied im Verkehrsausschuss, regt darüber hinaus an, dass die Verwaltung eine verantwortliche Person benennt, die für das Beschwerdemanagement für die Zeit der Baumaßnahme zuständig ist.
Die Baumaßnahmen werden in drei Bauphasen voraussichtlich bis zum 21. Oktober, dem Ende der Herbstferien, andauern.
Weitere Informationen finden sie unter www.buerger-fuer-lemgo.de